Vorlieben bei der Badausstattung

Modernes barrierefreies Badezimmer von Grohe mit bodenebener Dusche und Dusch-WC

Für entspannte Momente im Bad sorgen das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera mit seinen zahlreichen Komfortfunktionen sowie eine Regendusche. Foto: Geberit / Keramag

Funktionale Wellness-Oasen

Eine Forsa-Umfrage von Geberit enthüllt die Vorlieben der Deutschen bei der Badausstattung. Nasszellen in bahamabeige oder moosgrün sind Geschichte. Längst dient das Badezimmer nicht mehr nur der Körperhygiene, sondern ist ein Raum zum Entspannen und Wohlfühlen. Doch wie genau soll er aussehen, der erste Raum, den man nach dem Aufstehen betritt und der letzte, den man vor dem Zubettgehen nutzt? Der Sanitärtechnikhersteller Geberit hat nachgefragt: Welche Vorlieben haben die Deutschen bei der Badausstattung, was würden sie gerne ändern und wie nutzen sie ihr Bad am liebsten? Eine aktuelle Forsa-Umfrage, die im Auftrag von Geberit durchgeführt wurde, liefert Antworten. Fazit: Funktional und komfortabel soll es sein, und das Design darf dabei nicht zu kurz kommen.

 

Bodenebene Duschen

Könnten sie an ihrem Badezimmer etwas ändern, würden sich knapp zwei Drittel der Befragten eine bodenebene Dusche einbauen. Sie punktet mit Komfort und Barrierefreiheit ebenso wie bei der Gestaltung. Bodenebene Duschen passen ideal in moderne Badezimmer, lassen den Raum größer und heller wirken und sind einfach zu reinigen. Besonders ästhetisch: die befliesbare Duschrinne Geberit CleanLine. Damit lässt sich der Boden nahezu ohne Unterbrechungen gestalten, sichtbar ist nur ein dezenter umlaufender Edelstahlrahmen.

 

Funktionalität, einfache Reinigung, modernes Design

Laut der Forsa-Umfrage legen 81 Prozent der Befragten besonders großen Wert auf eine einfache Reinigung, für knapp zwei Drittel ist eine hohe Funktionalität der Badezimmerausstattung wichtig. Fast die Hälfte sehen eine sichere Badeinrichtung mit Haltegriffen an Dusche und Wanne und rutschsicheren Fliesen sowie ein modernes, zeitgemäßes Design als wesentlich für ihr Bad an. Für ein Drittel sind eine hohe Qualität der Ausstattung, großzügig bemessener Stauraum und Ablagefläche von großer Bedeutung. All diesen Anforderungen entspricht Keramag Acanto von Geberit: Die Komplettbadserie bietet eine große Vielfalt an Keramiken und Möbeln, deren Elemente sich individuell kombinieren lassen. Besonderer Fokus liegt auf dem Stauraum. Mit einem Apothekerschrank oder Ordnungsboxen für die Schränke erleichtert die Serie die tägliche Körperpflege im Bad.

 

Das Bad als Wellnessoase

Doch mit Körperpflege allein ist es nicht getan. Auf die Frage, wie sie ihr Bad am liebsten nutzen, antwortet ein Drittel der Befragten, dass das Bad für sie ein Ort ist, um zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Für 24 Prozent der Befragten ist ihr Bad ein Wellnessbereich, wo sie ihrem Körper etwas Gutes tun können. Mit Produkten von Geberit ist es ganz einfach, das eigene Bad in eine solche Wohlfühloase zu verwandeln: Mit einem komfortablen Dusch-WC, das den Intimbereich sanft mit Wasser reinigt, und der richtigen Beleuchtung kann das Ambiente entspannend wirken und einen wohltuenden Ausgleich zum stressigen Alltag schaffen.

Über Geberit

Die weltweit tätige Geberit Gruppe ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Geberit verfügt in den meisten Ländern Europas über eine starke lokale Präsenz und kann dadurch sowohl auf dem Gebiet der Sanitärtechnik als auch im Bereich der Badezimmerkeramiken einzigartige Mehrwerte bieten. Die Fertigungskapazitäten umfassen 30 Produktionswerke, davon 6 in Übersee. Der Konzernhauptsitz befindet sich in Rapperswil-Jona in der Schweiz. Mit rund 12 000 Mitarbeitenden in rund 50 Ländern erzielte Geberit 2017 einen Nettoumsatz von CHF 2,9 Milliarden. Die Geberit Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert und seit 2012 Bestandteil des SMI (Swiss Market Index).